Copyright/Realisation/Programmierung: AGENTUR FÜR MEDIEN & DESIGN Heinz Beilharz Dipl.-Des.(FH) www.beilharz-design.de info@beilharz-design.de

Aktuell

Fee sucht Märchenprinz
Anita Bartl erzählte und sang von der kleinen Fee "Shalima" und zog dabei die Zuhörer in ihren Bann.

Wirst du der sein, der mir gleicht", fragte im Märchenmusical die kleine Fee Shalima, als sie dem Drachen begegnete. Die Antwort darauf erfuhren die Zuhörer einige Lieder und Textpassagen weiter, denn Shalima hatte sehr wohl ihren Prinzen gefunden. Der Saal im Laufenburger "Schlössle" war am Sonntagabend in eine kleine Märchenlandschaft verwandelt worden. Shalima, alias Anita Bartl, thronte in einem weißen Kleid auf der kleinen Bühne im abgedunkelten Raum beschienen von farbigen Lichtern in Mitten eines Arrangements aus Tüchern und vielen Kerzen. Schon das Arrangement der Szene zog die Zuhörer in ihren Bann. Ihre Lieder, die Anita Bartl auch auf CD aufgenommen hat, begleitete sie selbst auf der Gitarre. Michael Herbert Rudigier alias Tomawho untermalte die Geschichte auf seinem Didgeridoo mit mystischen Klängen. Zu dem Märchenmusical von Anita Bartl - sie ist gelernte Erzieherin und Tanztherapeutin - ist auch ein Buch erschienen. Die Geschichte, die schon vor rund sieben Jahren entstanden ist, erzählt davon, wie die kleine Zauberfee "Shalima" aus ihrem geborgenen Bereich auszieht, um der Stimme der Sehnsucht zu folgen und um ihren Prinzen zu suchen. Auf dem Weg dorthin begegnet sie Gier, Macht, Unehrlichkeit, Eifersucht, aber auch dem Vertrauen. Die Erzählung der "Shalima" beschreibt den Weg der Wahrheit und beinhaltet die ewige Geschichte vom Suchen, Finden und Ankommen.

© 2009 - 2010 Anita Althaus